STEYR. Ein starkes Gedächtnis hängt von der Gesundheit und Vitalität Ihres Gehirns ab. Egal, ob Sie ein Berufstätiger sind der alles tun möchte um geistig fit zu bleiben oder Sie ein Senior sind, der seine grauen Zellen im Alter erhalten und verbessern möchte – es gibt vieles, was Sie tun können, ...

... um Ihr Gedächtnis und Ihre geistige Leistungsfähigkeit zu verbessern.

Man sagt, dass man einem alten Hund keine neuen Tricks beibringen kann, aber wenn es um das Gehirn geht, haben Wissenschaftler herausgefunden, dass dieses alte Sprichwort einfach nicht wahr ist. Das Gehirn des Menschen besitzt eine bemerkenswerte Fähigkeit, sich selbst bis ins hohe Alter anzupassen und zu verändern. Diese Fähigkeit wird als Neuroplastizität bezeichnet. Mit der richtigen Stimulation kann Ihr Gehirn neue neuronale Bahnen bilden, bestehende Verbindungen verändern und sich auf immer neue Weise anpassen und reagieren. Die unglaubliche Fähigkeit des Gehirns, sich selbst neu zu formen, gilt auch für das Lernen und das Gedächtnis. Sie können sich die natürliche Kraft der Neuroplastizität zunutze machen, um Ihre kognitiven Fähigkeiten zu steigern, Ihre Fähigkeit, neue Informationen zu lernen, zu verbessern und Ihr Gedächtnis in jedem Alter zu verbessern. Im Folgenden geben wir Ihnen einige Tipps dazu.

Der erste Tipp lautet: Geben Sie Ihrem Gehirn ein tägliches Workout! Wenn Sie das Erwachsenenalter erreicht haben, hat Ihr Gehirn Millionen von neuronalen Bahnen entwickelt, die Ihnen helfen, Informationen schnell zu verarbeiten und abzurufen, bekannte Probleme zu lösen und gewohnte Aufgaben mit einem Minimum an geistiger Anstrengung auszuführen. Aber wenn Sie immer auf diesen ausgetretenen Pfaden bleiben, geben Sie Ihrem Gehirn nicht die Stimulation, die es braucht, um sich weiterzuentwickeln. Sie müssen die Dinge von Zeit zu Zeit neu aufmischen! Das Gedächtnis funktioniert laut demselben Prinzip wie auch die Muskelkraft, und zwar “use it or lose it". Je mehr Sie Ihr Gehirn trainieren, desto besser werden Sie in der Lage sein, Informationen zu verarbeiten und zu behalten. Aber nicht alle Aktivitäten sind gleich. Die besten Gehirnübungen durchbrechen Ihre Routine und fordern Sie heraus, neue Bahnen zu nutzen und zu entwickeln.

Aktivitäten, die das Gehirn fördern, zeichnen sich durch vier Schlüsselelementen aus. Erstens, bei der Aktivität müssen Sie etwas Neues erlernen. Egal wie intellektuell anspruchsvoll die Aktivität ist, wenn es sich um etwas handelt, was Sie bereits gewohnt sind, gilt dies nicht als gute Gehirnübung. Die Aktivität muss etwas sein, das ungewohnt ist und außerhalb Ihrer Komfortzone liegt. Um das Gehirn zu stärken, müssen Sie beim Lernen am Ball bleiben und neue Fähigkeiten entwickeln. Zweitens, die Aktivität muss herausfordernd sein. Die besten Gehirn fördernden Aktivitäten verlangen Ihre volle und genaue Aufmerksamkeit. Es reicht nicht aus, dass Sie die Aktivität einmal als herausfordernd empfunden haben. Es muss immer noch etwas sein, das geistige Anstrengung erfordert. Zum Beispiel zählt das Erlernen eines anspruchsvollen Musikstücks oder die Aneignung neuer Pokerstrategien. Beide Aktivitäten können heutzutage leicht online durchgeführt werden, sei es auf Apps wie Flowkey oder Simply Piano, mit denen Sie das Klavierspielen erlernen, oder auf Online Casino Plattformen, wo Sie alle möglichen Spiele finden, um das Gedächtnis zu trainieren. Hierfür können Sie sich kostenlos in einem Online Casino registrieren und den Willkommensbonus genießen, womit Sie nicht nur ihre Lieblingsspiele zocken können, sondern auch neue unbekannte Spiele ausprobieren können. Außerdem sind Willkommensboni dafür bekannt, das Startguthaben zu vervielfachen und dadurch die Gewinnchancen zu erhöhen, und das alles während man das Gedächtnis trainiert. Drittens, die Aktivität baut auf bereits Erlerntem auf. Suchen Sie nach Aktivitäten, die es Ihnen ermöglichen, auf einem leichten Niveau anzufangen und sich nach und nach zu steigern, wenn sich Ihre Fähigkeiten verbessern und immer wieder an die Grenzen zu gehen. Viertens, Gehirn fördernde Aktivität wirken belohnend. Belohnungen unterstützen den Lernprozess des Gehirns. Je interessierter und engagierter Sie an einer Aktivität sind, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie sie weiter ausführen und desto größer ist der Nutzen, den Sie daraus ziehen.

Ein Tipp, den viele für widersprüchlich halten, aber sehr wichtig ist, um im Kopf fit zu bleiben: Lassen Sie die körperliche Betätigung nicht aus. Obwohl geistige Übungen wichtig für die psychische Gesundheit sind, bedeutet das nicht, dass Sie nie ins Schwitzen kommen müssen. Körperliche Bewegung hilft Ihrem Gehirn fokussiert zu bleiben. Es erhöht die Sauerstoffzufuhr des Gehirns und verringert das Risiko für Erkrankungen, die zu Gedächtnisverlust führen, wie Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Bewegung reduziert auch Stresshormone und fördert die Wirkung hilfreicher Botenstoffe. Am wichtigsten ist vielleicht, dass Bewegung eine wichtige Rolle bei der Neuroplastizität spielt, indem sie Wachstumsfaktoren anregt und neue neurologische Verbindungen stimuliert. Aerobes Training ist besonders gut für das Gehirn, wählen Sie also Aktivitäten, die Ihr Blut in Bewegung halten. Alles, was gut für Ihr Herz ist, ist auch für Ihr Gehirn gut. Bewegungspausen können Ihnen helfen, geistige Müdigkeit und Nachmittagstiefs zu überwinden. Selbst ein kurzer Spaziergang oder ein paar Hampelmänner können ausreichen, um Ihr Gehirn neu zu starten. Brauchen Sie lange, um den Schlafnebel zu beseitigen, wenn Sie aufwachen? Wenn ja, werden Sie feststellen, dass es einen großen Unterschied macht, wenn Sie morgens trainieren, bevor Sie Ihren Tag beginnen. Es beseitigt nicht nur die Spinnweben, sondern bereitet Sie auch auf das Lernen während des Tages vor. Mit diesen Tipps bleiben Sie garantiert nicht nur körperlich, sondern auch im Kopf fit!