STEYR-LAND. Am 21. Juli um 12:30 Uhr äußerte ein 56-jähriger Mann aus dem Bezirk Steyr-Land gegenüber der Garstener Polizei einen Unfallverdacht seiner 86-jährigen Mutter, in deren Haus in St. Ulrich bei Steyr. Sie habe zuvor der Organisation "Essen auf Rädern" die Tür nicht geöffnet ...

Beim Eintreffen der Polizisten konnte der Sohn die Haustür mit einem Schlüssel öffnen. Hinter der Haustür befand sich nach dem Vorhaus eine weitere Tür, welche von innen verschlossen war. Da er zuvor Geräusche gehört hatte, vermute er, dass die Pensionistin hinter der Tür liegen könnte. Die beiden Polizisten zögerten nicht lange und traten die Tür mit einem heftigen Fußtritt ein.

Dahinter lag dann tatsächlich die Frau, die zwar bei Bewusstsein, jedoch nicht in der Lage war um Hilfe zu rufen. Gemeinsam mit dem 56-Jährigen leisteten die Beamten Erste Hilfe.

Die wenig später eintreffende Rettung brachte die 86-Jährige ins Phyrn Eisenwurzen Klinikum.