STEYR. Steyr lässt Urlauber seine tausendjährige Geschichte erleben. Die zwölftgrößte Stadt Österreichs mit seinen barocken Gebäuden kann auf eine lange Historie zurückblicken und man kann anhand verschiedener Funde davon ausgehen, dass schon die Kelten im 6. Jahrhundert ...

... die tolle Lage an der Zusammenkunft von Steyr und Enns zu schätzen wussten.

Kurzurlaube im eigenen Land – bis vor wenigen Jahren kam das für viele Österreicher nicht in Frage. Das häufigste Argument gegen einen Kurztrip in eine schöne Stadt ist, dass man sich bei einem Kurztrip ja gar nicht wirklich erholen könne. Anstatt sich diesen Stress zu geben, nutzen viele ihre kurzen Ferien lieber für Urlaub auf Balkonien. Hier kann man beispielsweise ungestört ein Buch lesen oder sich mit einem Casino Bonus ohne Einzahlung sofort entspannen.

Zwar erspart man sich tatsächlich den Stress von An- und Abreise, wenn man einfach zu Hause bleibt. Allerdings erlebt man auch nicht so viel und Kurztrips müssen gar nicht so stressig sein, wie man immer denkt. Tatsächlich kann man in der Forschung keinen eindeutigen Zusammenhang zwischen der Dauer des Urlaubs und dem Erholungseffekt feststellen. Das hat man herausgefunden, indem man Leute nach dem Urlaub befragt und verschiedene physiologische Parameter analysiert hat.

Langeweile im Urlaub? Das gibt es in Steyr nicht!
Steyr kann für Urlauber jedes Alters ein interessantes Programm bieten. Wenn man sich ein wenig auf die Stadt in Oberösterreich einlässt, kann ihr Charme einen komplett verzaubern

Die Natur genießen
Naturfreunde können in Nationalpark Kalkalpen aus vielen Wandertouren wählen, welche von leicht bis schwer alle Schwierigkeitsgrade abdecken. Die idyllischen Hütten und Almen lassen die Sorgen des Alltags unwirklich erscheinen und das leckere Essen der Region hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Auch für die sportlichen Urlauber gibt es genug zu tun. Zahlreiche Fitnessparks in der Region laden dazu ein, sich richtig auszupowern. Danach vielleicht eine kleine Abkühlung gefällig?

Abkühlen und abtauchen
Nicht jeder Fluss ist dazu geeignet, auch darin zu schwimmen. Die Steyr ist glücklicherweise nicht nur optisch eine echte Bereicherung für die Gegend, sondern man kann sich an einem heißen Sommertag auch am Ufer des Flusses abkühlen. Für eine ordentliche Erfrischung ist auch die Steyrer Schwimmschule ideal. Im ältesten Arbeiterbad in ganz Europa ist man stolz auf die gute Qualität des Wassers und die trotz der fairen Preise ansprechende Gestaltung.

Die Geschichte von Steyr besser kennenlernen
Letztes Jahr war Steyr unter dem Motto „Arbeit Wohlstand Macht“ Austragungsort der Landesausstellung. Hier konnte man sich intensiv mit dem Zusammenspiel aus Adel, Bürgertum und Arbeiterschaft auseinandersetzen. Anhand verschiedener Beispiele kann man die Folgen dieser Strukturen bis in die heutige Zeit nachverfolgen. Mit den Austragungsorten wurden gleich drei Highlights von Steyr abgedeckt: Das Museum Arbeitswelt für die Gruppe der Arbeiterschaft, das Schloss Lamberg als Symbol des Adels und der Innerberger Stadel, welcher die Wirtschaftskraft des Bürgertums verkörpert.
Dieses Jahr sind Highlights der Landesausstellung beispielsweise eine Stadtführung durch die historische Altstadt und malerischen Gassen. Den Abschluss der Tour bildet das Stadtmuseum Steyr im Innerberger Stadel.

Alternativ gibt es auch noch eine Flussexpedition, bei der man die Enns auf dem Stand Up Paddleboard erkundet. Dessen Handhabe wird natürlich anfangs erläutert.

Fahrt mit der Steyrtalbahn
Von Grünburg nach Steyr kann man die Strecke mit der traditionsreichen Steyrtalbahn befahren. Die Aussicht auf den Fluss und die umgebende Landschaft dürfte bei so manchem Maler der Romantik für Ohnmachtsanfälle gesorgt haben. Die liebevoll „Schnauferl“ genannte Bahn ist im Juli immer samstags und im August samstags und sonntags unterwegs. Die 17 Kilometer werden in etwa einer Stunde zurückgelegt.

Kultureller Genuss: Das Musikfestival Steyr 2022
Dieses Jahr wird „Die Fledermaus“ von Johann Strauß neu interpretiert vom Janoska Ensemble. Darin geht es um Gabriel von Eisenstein, der aufgrund einer Beamtenbeleidigung verurteilt wurde. Bevor er die Haft antritt, folgt er dem Rat seines Freundes Doktor Falke und amüsiert sich in der Nacht vor Antritt der Haftstrafe noch beim Prinzen Orlofsky. Doktor Falke will sich eigentlich aber nur für einen Streich rächen, den Eisenstein ihm gespielt hatte.

Wie Sie sehen, hat Steyr wirklich für jeden etwas zu bieten. Aktivurlauber kommen mit den zahlreichen Outdoor-Sportanlagen und den tollen Wanderrouten rund um die Stadt auf ihre Kosten. Mit der guten Luft der Alm und strahlender Sonne kann man eigentlich gar nicht anders, als den Stress des Alltags hinter sich zu lassen.

Aber auch kulturell hat die traditionsreiche Stadt so einiges zu bieten. Nachdem man durch die malerische Altstadt geschlendert ist und das architektonisch einzigartige Bummerlhaus bestaunt hat, kann man in einem der tollen Museen noch mehr über die Stadt und ihre Hintergründe erfahren. Und an heißen Sommertagen kann man sich dann im Fluss abkühlen oder man lässt den Tag in einem der Gastgärten bei einem kühlen Bier ausklingen. In der Abenddämmerung kann man dann noch über die Zwischenbrücken spazieren oder sich das Schloss Lamberg noch einmal aus der Nähe anschauen.

Mehr zum Thema