ST. ULRICH. Am Montag, 20. Juni wurde um 12:00 Uhr die Freiwillige Feuerwehr St. Ulrich unter dem Einsatzstichwort „Fahrzeugbergung“ alarmiert. Ein LKW-Lenker hatte einen falschen Zufahrtsweg gewählt und war mit seinem LKW von der Fahrbahn abgekommen. Nach dem Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass der LKW ohne den Einsatz eines Bergekranes nicht geborgen werden konnte ...

Deshalb wurde der technische Zug der FF Steyr nachalarmiert. Die größte Herausforderung war die Schaffung eines Aufstellplatzes. Mit einem Bagger und mit Betonblöcken gelang es, ein entsprechendes Fundament zu schaffen, damit die Bergearbeiten durchgeführt werden konnten.

Nach 6,5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Foto: FF St. Ulrich