STEYR/LINZ. Anlässlich des Actiondays in Linz, der am 25. Juni stattfand, kamen Jugendrotkreuzgruppen aus allen Teilen des Bundeslandes Oberösterreich zusammen. Bei diesem Gipfeltreffen der Jung-Ersthelfer holte sich die Steyrer Jugendrotkreuzgruppe „die Roten Panther 1“ das goldenen Leistungsabzeichen ...

Der aktionsreiche Tag begann mit einem Erste-Hilfe Landesbewerb. Wöchentlich, bereits Wochen zuvor trafen sich die Kinder um mit ihren Gruppenleiterinnen für den ersten Erste-Hilfe Landesbewerb zu trainieren. Hierfür wurden extra Zusatztermine vereinbart welche sich ausgezahlt haben, denn die Jugenrotkreuzgruppe „Rote Panther 1“ ergatterte 871 Punkte. Vier Gruppenleiterinnen teilen sich die freiwillige Betreuung der „Roten Panther 1“. Insgesamt gibt es zurzeit drei Jugendrotkreuzgruppen an der Bezirksstelle Steyr-Stadt.

Nach dem Landesbewerb stand eine tolle Schnitzeljagd auf dem Programm. Mittels einer App wurden die Kids durch Linz geführt. Dabei meisterten die Nachwuchs Rotkreuzler zahlreiche Aufgaben, bei denen Spaß, Freude und Gemeinschaft im Vordergrund standen. Die Schnitzeljagd endete am Schlossberg und die Kinder wurden mit Burgern und einem Eis belohnt. Den krönenden Abschluss dieses gelungenen Tages war der Fackelzug, bei dem mehr als 550 Kinder mit Fackeln durch Linz gingen. Dabei gedachten sie der Schlacht von Solferino, setzten ein Zeichen des Friedens und holten die menschenverbindende Tradition der am selben Tag in Solferino stattfindenden „Fiaccolata“, mit tausenden Rotkreuzlern aus aller Welt, erstmals nach Oberösterreich. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten Geselligkeits-Events bis dato kaum stattfinden. Der Actionday war ein Highlight vor den Sommerferien. Auch viele Passanten zeigten ihr Interesse.