STEYR. Unter dem Motto "Magistrat plus" arbeitet derzeit ein Rathaus-Team intensiv an einer weiteren Verbesserung der städtischen Serviceleistungen für die Steyrerinnen und Steyrer. Das Ziel des Projektes: Informationen sollen noch rascher und einfacher beim Bürger oder bei der Bürgerin ankommen, Papierakten sollen weniger werden, Anträge sollen noch effizienter erledigt werden. Geplant ist auch, die Angebote der Stadtservice-Stellen (Rathaus, Amtsgebäude Reithoffer) zu erweitern und auszubauen ...

Auch ein sogenanntes Contact Center ist vorgesehen. Im Contact Center werden sowohl eingehende Telefonanrufe als auch andere Formen der elektronischen Kommunikation bearbeitet. Persönliche Vorsprache im Contact Center ist nicht vorgesehen. Dazu Bürgermeister Markus Vogl: "Wir werden auch in Zukunft weiter persönlich für unsere Bürgerinnen und Bürgern ansprechbar sein. Durch die Digitalisierung unserer Prozesse wollen wir jedoch noch mehr Anliegen sofort im Bürgerservice bearbeiten und abschließen können. Und natürlich wird damit auch unser Online-Service deutlich attraktiver für alle die ihre Behördengänge gerne von zu Hause aus erledigen."

"Schnittstellen in der Verwaltung sollen für unsere Kundinnen und Kunden nicht mehr spürbar sein", ergänzt dazu Magistrats-Direktorin Martina Kolar-Starzer. "Anliegen sollen im Bestfall mit nur einem Klick oder Anruf erledigt werden können. Genau dort wollen wir hin."