STEYR. Nach der Niederlage des SKV am vergangenen Dienstag gegen Liefering sollte gegen Dornbirn die imposante Heimserie prolongiert werden. Ein Spieler wird Headcoach Daniel Madlener in naher Zukunft nicht zur Verfügung stehen: Aufgrund einer muskulären Verletzung wird Noah Bitsche die nächsten Wochen pausieren müssen ...

Vorwärts bemüht, Dornbirn lauert auf Konter
Bei kühlen Temperaturen, leichtem Regen und toller Stimmung zeigte sich der SK BMD Vorwärts Steyr von Beginn weg sehr motiviert. Auf der Torhüterposition entschied sich Trainer Madlener diesmal für Florian Eres. In der 14. Spielminute dann das ernüchternde 1:0 für die Gäste aus Dornbirn, die einen Konter eiskalt zu Ende spielten. Der SKV ließ sich nicht beirren und spielte weiter beherzt nach vorne. Die ganz klaren Torchancen blieben aber Mangelware. Im Konter waren die Gäste aus dem Ländle immer wieder gefährlich. In der 43. Minute konnte Tobias Pellegrini dann nur mehr mit einem Foul gestoppt werden. Favali sah dafür die rote Karte. Somit mussten die Gäste in der zweiten Hälfte mit einem Mann weniger das Auslangen finden.

Vorwärts dreht die Partie in Hälfte zwei
Fünf Minuten nach Wiederbeginn dann der erlösende Ausgleich durch Sivrikaya, der einen Elfmeter-Nachschuss verwertet. Der Elfmeter wurde von Tolga Günes getreten. In der Folgezeit ein wahres Powerplay des SKV. Im Minutentakt tauchte die Mannschaft im gegnerischen Strafraum auf. In Minute 66. streicht ein Schuss von Günes nur um Zentimeter am gegnerischen Tor vorbei. Im Konter blieben die Gäste auch mit einem Mann weniger sehr gefährlich. In Minute 88. dann der verdiente Siegestreffer durch Sivrikaya. In der Nachspielzeit kassierte Alem Pasic noch die Ampelkarte und wird somit nächste Runde nicht zur Verfügung stehen.

Bildquelle: www.vorwaerts-steyr.at