STEYR/BURGENLAND. Starker Auftritt von Hrinkow Advarics Cycleang bei der 60. Burgenland Rundfahrt: Das oberösterreichische Team konnte beim fünften Rennen der ÖRV Radliga einen Podestplatz und den Bergpreis einfahren. Zudem stellte man den aktivsten Fahrer ...

Die Jubiläumsausgabe der Burgenland Rundfahrt war erneut ein Kampf gegen den Wind. Nach einem schnellen Start löste sich eine 13 Mann starke Spitzengruppe in der fünf Fahrer von Hrinkow Advarics Cycleang platziert waren. Diese sollte am Ende des Tages durchkommen, mit einem Vorsprung von über fünf Minuten auf das Hauptfeld. Jaka Primozic gewann den Bergpreis und wurde zum aktivsten Fahrer gewählt. Timon Loderer sprintete auf Rang drei und Rainer Kepplinger machte Boden im Gesamtklassement gut. „Ein fast perfekter Tag für uns, auch wenn wir wissen, dass noch mehr möglich gewesen wäre“, so Loderer.

Gleich sechs Fahrer konnte das Continental Team unter den Top 15 platzieren. Damit ist man neuer Leader in der Mannschaftswertung im Gesamtklassement. Rainer Kepplinger liegt auf Rang zwei, Timon Loderer liegt nun auf Rang drei. „Es kommen noch Rennen die uns gut liegen. Schon im letzten Jahr konnte ich im Mühlviertel auf Rang 3 fahren. Ein Podest ist auch heuer wieder das Ziel. Drei Rennen sind noch ausständig, somit im Gesamtklassement alles möglich“, so Rainer Kepplinger, der stellvertretend das rote Flyeralarm Führungstrikot trug.