STEYR/ENNS. Am 14. April fand in Beisein von Vertreter*innen aus Politik der Spatenstich des Unternehmens J. u. A. Frischeis (JAF) in Asten/St. Florian statt. Der österreichische Holzgroßhändler errichtet auf einer 48 000 m² großen Fläche in der Powerregion Enns-Steyr sein neues Holzkompetenz-Zentrum für Oberösterreich ...

„Ausschlaggebend für die Standortwahl war die hervorragende logistische Anbindung und die zentrale Position mitten in OÖ sowie die unmittelbare Nähe zur A1“ sagt Niederlassungsleiters DI Christoph Kapeller. Die angesiedelte Unternehmenssparte birgt ein großes Wachstumspotential, das mit den Möglichkeiten am neuen Standort auch optimal genutzt werden kann. In der Niederlassung werden 150 neue Arbeitsplätze entstehen. Architektonisch sind neben modernen Büroräumen auch großflächige Lagermöglichkeiten sowie ein funktionaler Schauraum mit weitläufigen Außenflächen geplant.

Bürgermeister von St. Florian, Bernd Schützeneder gratuliert zur Entscheidung. „Die Powerregion ist ein optimaler Standort für Unternehmen und Top-Lebensraum für Menschen. Die neue Niederlassung ist eine Bereicherung für die Region.“

Ein Teil des Betriebes der Firma wird auf Astner Gebiet entstehen, der anderen Teil auf Florianer Gebiet. Bürgermeister der Gemeinde Asten, Karl Kollingbaum freut sich über die gelungene gemeindeübergreifende Ansiedlung. „Es ist ein Vorzeigeprojekt für eine fruchtbare Zusammenarbeit zwischen zwei Gemeinden, welches zeigt, dass es auch möglich ist, Kirchtürme miteinander zu verbinden und nicht nur den eigenen zu sehen. Die Abstimmung, Beschlussfassung und Koordination der Bauabteilungen hat hervorragend geklappt.“

Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner führt an: „In so herausfordernden Zeiten ist diese Investition von J. u. A. Frischeis (JAF) in St. Florian ein umso wichtigerer Impuls für die Region und darüber hinaus für den gesamten Wirtschaftsstandort OÖ. Mit der zusätzlichen Niederlassung werden nicht nur 150 Arbeitsplätze am neuen Standort geschaffen, sondern auch die gerade in Oberösterreich stark ausgeprägte Holz-Kompetenz noch weiter gestärkt. J. u. A. Frischeis ist bereits seit Jahrzehnten ein zuverlässiger Partner der heimischen Tischlerinnen und Tischler sowie der oberösterreichischen Holz-Leitbetriebe. Darüber hinaus ist das Unternehmen auch eine starke Kraft im Möbel & Holzbau Cluster der oö. Standortagentur Business Upper Austria. So unterstützt J. u. A. Frischeis auch die Initiative „KMU Accelerator“, bei der heimische Tischlereibetriebe mit einem eigenen Lehrgang digital fitter gemacht werden.“

„Momente wie dieser Spartenstich erfüllen mich mit Freude. Denn hier beschäftigen wir uns mit dem Thema Zukunft. Dieser Spatenstich beweist, dass in Oberösterreich guter Boden für Wachstum und Erfolg zu finden ist – und das beweist das Familienunternehmen J. u. A. Frischeis bereits seit Jahren.“ sagt die Präsidentin der Wirtschaftskammer Oberösterreich Mag. Doris Hummer

„Möglich geworden ist diese Ansiedlung durch die enge und vorbildhafte Kooperation der acht Gemeinden Asten, Dietach, Enns, Hargelsberg, Kronstorf, Steyr, St. Florian und Wolfern der Powerregion Enns-Steyr mit dem Land Oberösterreich. Gemeinsam wird an einer abgestimmten verantwortungsbewussten und nachhaltigen Entwicklung der Region entlang der Zukunftsachse B309 gearbeitet“, freut sich LAbg. Bgm. Christian Kolarik, Sprecher der Powerregion, mit seinem Stellvertreter, dem Steyrer Bürgermeister, Gerald Hackl.

Die Business Upper Austria war von Beginn an Motor und kompetenter Begleiter in der Standortentwicklung der Powerregion Steyr-Enns. „Die Förderung und Unterstützung von gemeindeübergreifenden Kooperationen zur nachhaltigen Standortentwicklung und Betriebsansiedlung war und ist noch immer die richtige Vorgangsweise. Es freut uns sehr, dass durch Zusammenarbeit mit Behörden auf Gemeinde- und Landesebene nicht nur erste Unternehmen am Leitstandort Asten/St. Florian angekommen sind, sondern vielen anderen der Weg geebnet wurde“, sagt Werner Pamminger, Geschäftsführer der oö. Standortagentur Business Upper Austria

In der Powerregion Enns-Steyr sind noch Ansiedelungen möglich, über das vielfältige Angebot an Grundstücken in der Stadt-Land-Region informiert die Leiterin der Geschäftsstelle Frau Mag.a Daniela Zeiner gerne.Tel: 07252 220 100 / TIC Steyr GmbH).