RATHAUS. Ferienprogramm für die Jugend im heurigen Sommer: Insgesamt 22.500 Euro gibt der Stadtsenat heuer für die Feriengestaltung junger Menschen in Steyr frei. Folgende Projekte sind geplant: Spiel in den Steyrer Vierteln. Veranstalter: Kinderfreunde Region Steyr-Kirchdorf ...

... Während der Zeit von 12. Juli bis 20. August tourt ein Team, bestehend aus ausgebildeten Spiel-Animateurinnen und Spiel-Animateuren mit dem Spielbus durch die Stadtteile von Steyr.

Shaolin-Natur-Spaß 2021
Veranstalter: Shaolin Tempel Steyr
In der Zeit von 15. Juli bis 9. September 2021 wird  jeweils donnerstags am Vormittag  von 9.30 bis 11.30 Uhr im Shaolin Tempel Steyr oder im Freien ein Freizeitprogramm für junge Menschen angeboten. Unter anderem sind geplant: Shaolin Kung Fu, Parcours, Bewegungsspiele und Erkunden der Natur.

Sommer im Wehrgraben
Veranstalter: Kulturverein Röda
Der erste Teil dieser Aktion  findet zu Ferienbeginn, der zweite Teil am Ende der Ferien statt. Das Programm besteht aus Workshops wie Slackline, Hula Hoop Dance, Bogenschießen, Knüpfen von Perlenarmbändern, Skateboarden oder Märchenpicknick. Die Angebote sind für Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren gedacht.  

Streetwork goes Stadtbad
Veranstalter: Streetwork Steyr
Über dieses Projekt soll unter anderem Kontakt zu Steyrer Jugendlichen hergestellt werden, um auf ihre Wünsche eingehen zu können. Auch die Angebote von Streetwork werden dabei präsentiert. Dazu finden von 27. bis 30. Juli 2021 verschiedene Veranstaltungen im Stadtbad Steyr statt. Geplant sind unter anderem eine digitale Foto-Werkstatt, Cocktail-, Graffiti- und Jonglier-Wokshops, ein Tischtennisturnier und Slackline. Gedacht sind die Aktionen für Jugendliche ab zwölf  Jahren.

Förderung für Sanierung von Neorenaissance-Villa
Für die Sanierung einer Villa im Stil der Neorenaissance (Ende 19. Jahrhundert) stellt die Stadt insgesamt 47.340 Euro zur Verfügung. Heuer werden 14.200 Euro ausbezahlt. Der Stadtsenat beantragt beim Gemeinderat, einen dementsprechenden Beschluss zu fassen.

Subvention für Paraplü
Die Stadt fördert das Dolmetsch-Projekt des Integrationszentrums Paraplü mit 9700 Euro. Der Stadtsenat gibt diesen Betrag frei. Muttersprachliche Dolmetscherinnen und Dolmetscher werden in erster Linie von Steyrer Schulen, Kindergärten und Sozialeinrichtungen in Anspruch genommen.