STEYR. Die ÖVP Steyr möchte sich für eine Stadt, in der die Mobilität die Menschen wieder bewegt einsetzen. Eine der zentralen Forderungen der Steyrer Volkspartei ist der Ausbau der Radwege ...

„Die Förderung von alternativen Verkehrsmitteln, wie zum Beispiel das Fahrrad oder auch die öffentlichen Verkehrsmittel sind zur Erreichung einer CO2-Reduktion im Verkehr und damit zur Erreichung der Klimaziele sehr wichtig und uns ein großes Anliegen.“, so Spitzenkandidatin Judith Ringer. „Der Ausbau der Radwege muss in der kommenden Legislaturperiode endlich vorangetrieben, denn nur so können wir das Fahrrad als Verkehrsmittel für die breite Bevölkerung attraktiv machen.“, fordert ÖVP-Mobilitätsprecher Harald Peham. Die Einbindung der Umlandgemeinden in das Netz des öffentlichen Verkehrs Steyrs ist eine weitere wesentliche Forderung der ÖVP Steyr, welche in der Vergangenheit zu wenig umgesetzt worden ist.

E-Bike Ladestation am Stadtplatz Auf Initiative der Spitzenkandidaten haben die Kandidaten für die Gemeinderatswahl Ruth Hinterplattner, Harald Peham und Reinhard Waldhauser in Kooperation mit dem Hotel-Restaurant Mader eine öffentliche E-Bike Ladestation am Stadtplatz umgesetzt. „Dies war jedoch nur ein erster Schritt, in Zukunft müssen noch viele weitere solcher Ladestationen folgen.“, erklärt Ringer. „Auch für den Tourismus, für den wir in Steyr eine große Zukunft sehen, soll dieses Angebot einen positiven Beitrag leisten, um Steyr zu einem attraktiveren Tourismusstandort zu machen.“, sind sich die Vertreter der ÖVP Steyr einig.