STEYR. Wenn sich die Familien am Heiligen Abend gemütlich um den erleuchteten Christbaum versammeln, gibt es andernorts Menschen, die den 24. Dezember in der Arbeit verbringen. Zu ihnen gehört Daniela Gruber (22) aus Kremsmünster. Seit sie vor drei Jahren im Caritas-Seniorenwohnhaus Schloss Hall in Bad Hall zu arbeiten begonnen hat, ...

... übernimmt sie immer die „Weihnachtsschicht“: „Ich mache das wirklich gerne. Ich finde es total schön, am 24. Dienst zu haben und für andere da zu sein.“

„Bei uns im Team bringt sich jeder ein – und so gab es noch nie Schwierigkeiten, wenn es um die Diensteinteilung an Feiertagen geht. Es finden sich immer welche, die das freiwillig machen“, erzählt Daniela Gruber. Sie stört es nicht, am 24. Dezember zu arbeiten: „Ich habe keine Kinder, meine Mutter arbeitet im Handel, meine Schwester im Krankenhaus. Ihnen geht es nicht anders.“ Die Familie feiert dann einfach am 25. Dezember.

Heuer steht Daniela Gruber am 24.12. ein langer Arbeitstag bevor. Sie beginnt um 7 Uhr Früh und hört nach einem 10-Stunden-Dienst auf. Doch von Wehmut ist bei ihr nichts zu spüren. „Wir sind an diesem Tag zu dritt im Dienst und kümmern uns um unsere BewohnerInnen in Wohnbereich im 2. Stock.“ Wäre nicht Weihnachten, dann würden sie noch von einem Zivildiener und Praktikanten unterstützt. Aber diese haben frei. Am Vormittag besuchen Caritas-Hausleiterin Angelika Krallinger und Pflegedienstleiterin Andrea Saffowa alle BewohnerInnen, um ihnen persönlich frohe Weihnachten zu wünschen und ihnen ein kleines Geschenk zu übergeben.

Manche der 22 BewohnerInnen im 2. Stock verbringen Weihnachten zu Hause bei ihren Familien. „Manche wollen nicht feiern – das akzeptieren wir natürlich. Aber die BewohnerInnen, die feiern möchten, denen wollen wir einen schönen Heiligen Abend gestalten“, erzählt die junge Frau.

Ab 15:30 Uhr setzen sie sich alle zusammen zu Kaffee, Kuchen und Keksen. Sie singen Weihnachtslieder, plaudern über alte Weihnachtsbräuche und lesen das Weihnachtsevangelium. „Besonders schön finde ich, dass wir auch die bettlägerigen BewohnerInnen dazu holen. Viele BewohnerInnen freuen sich richtig auf das Weihnachtsfest. Andere sind traurig, weil sie nicht daheim bei ihren Familien feiern können. Aber das spornt uns umso mehr an, auch ihnen ein schönes Weihnachten zu gestalten.“

Schon die Adventzeit findet Daniela Gruber wunderbar stimmungsvoll im Caritas-Seniorenwohnhaus Schloss Hall. Jeder im Team bringt sich ein, es wird viel musiziert, über Weihnachten von früher gesprochen, Glühwein gemacht oder auch ein Schokobrunnen an einem Adventsonntag aufgestellt. „Der Weihnachtszauber liegt bei uns wirklich in der Luft – und wir wollen diese besondere Zeit mit unseren BewohnerInnen genießen.“