STEYR. Mit rund 4.400 Mitarbeitern und einem Umsatz von knapp 3 Milliarden Euro in 2020, ist das BMW Group Werk Steyr einer der größten Industriebetriebe Österreichs. Damit sorgt das Werk Steyr nicht nur für wirtschaftliche Stabilität über die Region hinaus, sondern trägt auch eine soziale Verantwortung ...

Diese nimmt das BMW Group Werk Steyr wahr, indem es konkrete Maßnahmen setzt.

Einsatz für die Leukämiehilfe Österreich
Das Werk Steyr organisierte am Sonntag, den 5. September 2021, zugunsten der Leukämiehilfe Österreich „Geben für Leben“ einen Flohmarkt. Rund 800 Besucher und 33 Aussteller leisteten ihren Beitrag zu einer gelungenen Veranstaltung. Zusätzlich hatten die Besucher die Möglichkeit, sich im Rahmen einer Typisierungsaktion direkt vor Ort als Satmmzellenspender registrieren zu lassen. In Summe nahmen 126 Personen dieses Angebot wahr. Sämtliche Einnahmen aus Standmieten und Verköstigung kamen „Geben für Leben“ zugute – das BMW Group Werk Steyr verdoppelte die Spendeneinnahmen nochmals.

„Wir sind begeistert über das Interesse der Besucher und die vielen Typisierungen. Besonders beeindruckend fand ich den persönlichen Einsatz meiner Mitarbeiterinnen, die hier etwas tolles auf die Beine gestellt haben, aber auch das Engagement, mit dem viele Kolleginnen und Kollegen aus unterschiedlichen Bereichen des Werks die Veranstaltung unterstützt haben“, berichtet Dirk Wottgen, Leiter Personal- und Sozialwesen des BMW Group Werk Steyr.

Kulturelles Engagement des BMW Group Werk Steyr
Darüber hinaus ist das Werk Steyr seit Beginn Partner des Musikfestivals Steyr. Heuer engagierte sich das BMW Group Werk insbesondere für die Umsetzung eines Formats, das allen den Zugang zum kulturellen Angebot ermöglicht: Die gratis Picknick-Konzerte erfreuten an den Wochenenden im Juli und August das Publikum.

Zusätzlich unterstützt das BMW Group Werk Steyr regionale Bildungs- und Kulturangebote: Das Unternehmen stellt der OÖ. Landesaustellung 2021 in Steyr ein BMW-Visionsfahrzeug, als auch eine KI-Station zur Verfügung. Künstliche Intelligenz erlebbar machen war auch Teil des Besuchs der Kinder-Uni im Werk Steyr. Durch das vielfältige Programm konnten die 5- bis 15-jährigen Anfang September Industrie, Technik und Digitalisierung hautnah erleben.

Zeichen setzen und Wandel leben: Mitarbeiter im Fokus
Nicht nur mit diesem Engagement in der Region setzt das Werk ein Zeichen: Im August diesen Jahres unterzeichnete der Leiter des Personalwesens, Dirk Wottgen, im Namen des Unternehmens die „Charta der Vielfalt“. Damit verdeutlicht das BMW Group Werk Steyr erneut sein Bekenntnis zur Wertschätzung aller Mitglieder der Gesellschaft – unabhängig von Geschlecht, Lebensalter, Herkunft und Hautfarbe, sexuleller Orientierung, Religion und Weltanschauung sowie körperlicher oder geistiger Behinderung.

Verantwortung gegenübern seinen Mitarbeitern übernimmt das BMW Group Werk Steyr auch durch ein umfassendes Aus- und Weiterbildungsangebot. „Im Rahmen unseres Zukunftsplans ‚Programm 25‘ legen wir einen besonderen Fokus darauf, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Transformation hin zu mehr E-Mobilität und digitalen Arbeitswelten zu rüsten. Mehr noch: Sie sind mit ihrem Knowhow die Garanten für unseren bestehenden und zukünftigen Unternehmenserfolg,“ unterstreicht Dr. Alexander Susanek, Geschäftsführer der BMW Motoren GmbH. Das Angebot reicht von der Lehrlingsausbildung mit der Option auf Abschluss mit Matura, über Weiterbildungskurse bis hin zu Personalentwicklungs-Programmen für künftige Führungskräfte.

Unten: Flohmarkt zugunsten der Leukämiehilfe Österreich im BMW Group Werk Steyr © Peter Kainrath.