PFARRKIRCHEN. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Pfarrkirchen bei Bad Hall, waren nach den heutigen (10. Jän.) Schneefällen sehr gefordert. Binnen vier Stunden mussten die Florianijünger gleich zu vier Fahrzeugbergungen ausrücken ...

Begonnen hat es um 01:30 Uhr. In Feyregg steckte ein Fahrzeug in einem Schneehaufen. Dieses wurde "ruck zuck" herausgezogen. Während des Einsatzes wurden sie zu einer Hilfeleistung in die Lamplhuberstraße beordert. Einem Fahrzeuglenker wurde es zu schnell, und er "parkte" sein Auto in einem Gartenzaun. Die Florianis sicherten die Straße ab und unterstützten den Abschleppdienst bei der Bergung des Fahrzeuges.

Die Feuerwehrfahrzeuge waren noch nicht abgekühlt, da wurden die Pfarrkirchner um 05:28 Uhr zum nächsten Einsatz Höhe Golfplatz alarmiert. An der Einsatzstelle angekommen, mussten gleich zwei Fahrzeuge geborgen werden. Da die Fahrzeuge im tiefen Schnee feststeckten, wurden sie von den Feuerwehrmännern herausgezogen und konnten unbeschadet der Weiterfahrt fortsetzen. Die Straße wurde vorsichtshalber wegen Schneeverwehungen gesperrt.

Erfreulich sei erwähnt, dass bei allen vier Einsätzen kein großer Sachschaden entstand, und noch wichtiger, dass es keine Verletzten gab.