STEYR. Dem richtigen Handeln eines Mannes der gerade von der Arbeit nach Hause kam (Wohnt über der Gaststätte) sowie dem Einsatz von zwei Löschzügen der FF Steyr ist es zu verdanken, dass ein Brand am 9. März rasch gelöscht werden konnte und so für seine Wohnung, ...

sowie der Gaststätte keine Gefahr bestand bzw. nur geringer Sachschaden entstand.

Um etwa 23.20 Uhr entdeckten der Mann bei der Eingangstüre die Rauchentwicklung und setzte sofort einen Notruf ab. Daraufhin wurde der Löschzug 5 (Münichholz) und 3 (Gleink) alarmiert. Bereits wenige Minuten später rückte das erste Tanklöschfahrzeug des Löschzug 5 zum Einsatzort aus. Das Gasthaus ist ca. 100 Meter vom Feuerwehrhaus Münichholz entfernt.

Der Einsatzleiter BR Ari Hahn stellte bei der Lageerkundung einen brennenden Mistkübel im Gastraum fest. Ein Atemschutztrupp konnte den Kleinbrand rasch unter Kontrolle bringen und ablöschen. Danach wurde mittels zwei Hochleistungslüfter das Gebäude rauchfrei gemacht. Die Feuerwehr Steyr war mit 46 Mann und 6 Fahrzeuge ca. eine Stunde im Einsatz.