STEYR. Nach dem Brand in der Wohnung eines 36-Jährigen in Steyrers im Steyrer Stadtteil Tabor am 18. April, wurde am Vormittag des 19. April eine Brandursachenermittlung durchgeführt. Es kann angenommen werden, ...

dass der Brand im Bereich des Schreibtisches, der im Schlafzimmer aufgestellt war, ausgebrochen ist. Am Schreibtisch waren Elektrogeräte, darunter auch ein zum Laden angesteckter Akkusauger, abgestellt. Eine technische Brandursache kann daher nicht ausgeschlossen werden. Durch den Brand wurde die Wohnung zur Gänze unbrauchbar.

Auch angrenzende Wohnungen sowie die Fassade und das Stiegenhaus wurden durch den Brand und die Löscharbeiten teils massiv beschädigt. Als Gesamtschaden sind mindestens 300.000 Euro anzunehmen. Die fünf Personen, die nach dem Brand ins LKH Steyr eingeliefert worden waren, wurden nach der Untersuchung wieder entlassen. Es musste keine Person stationär aufgenommen werden.

Bericht vom 18.4.2019 und mehr Fotos ...