24 .11. 2017 um 21:19 Uhr

Entertainment-Tipp

Get Adobe Flash player

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 4134 Gäste und keine Mitglieder online

Friseur-Tipp mit Herz

Personal-Tipp

Immobilien-Tipp

Auto-Tipp

Kultur & Society

STEYR. Die Feierlichkeiten zum 20-jährigen Jubiläum des Kulturhauses röda finden nächste Woche ihren Höhepunkt. Auf dem Programm stehen der Film "20 Jahre röda - wie es dazu kam" am 1.12. sowie der röda-Ball am 2.12. ...

Weiterlesen...

Wirtschaft & Politik

SIERNING/OÖ. Den Gemeinden schlägt in Österreich und besonders in Oberösterreich aktuell wieder ein rauer Wind entgegen. Die Erstellung der Budgets für das Jahr 2018 stellt so gut wie alle BürgermeisterInnen vor große Probleme ...

Weiterlesen...

Sport

STEYR. Regionale Unternehmen für den neuen Weg des SK Vorwärts zu begeistern, ist eines der großen Ziele des Wirtschaftsbeirates. Mit Reform Fenster und Türen konnte nun die nächste Partnerschaft ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

Steg und Stadtplatzgarage feierlich eröffnet

STEYR. Angeführt von der Steyrer Stadtkapelle marschierten weit mehr als tausend interessierte Besucherinnen und Besucher am 11. November 2017 zum ersten Mal über den neuen Steg zur neuen Stadtplatzgarage unter der Dukartstraße ...

18 Monate nach dem Spatenstich im Mai 2017 ist die Garage nun fertig. Sie erstreckt sich auf eine Länge von 290 Metern und bietet auf zwei Etagen 260 Stellplätze. Der 100 Meter lange Steg aus Cortenstahl führt durch das Haus Stadtplatz 25 direkt von der Parkgarage ins Zentrum und verbindet so den Stadteil Ennsdorf sowie den Bahnhofs-Bereich mit dem Stadtplatz.

Auch die Dukartstraße, die Oberfläche des neuen Parkhauses, ist nun neu gestaltet. Sie ist breiter geworden, ein neuer Panoramaweg mit Grünstreifen bietet beeindruckende Ausblicke auf die Steyrer Altstadt.

Dazu der Steyrer Bürgermeister Gerald Hackl: „Der Bau der Stadtplatzgarage und des Stegs stellt mit einem Volumen von neuen Millionen Euro die größte Einzel-Investition für die Steyrer Innenstadt dar, die jemals getätigt wurde. Der beträchtliche Kostenbeitrag der Stadt in Höhe von zwei Millionen Euro ist eine sehr gute Investition für die Zukunft.“

Fotos © Klaus Mader

Kommentare  

 
# AbzockeAnonymus 2017-11-11 19:03
Gratis Parkplätze (z.B. ehemals Eybl) wurden abgedreht. Jetzt heißts zahlen. Und das wird dem Steuerzahler als Innovation verkauft. Na dann. Dem wer sich für dumm verkaufen lässt. :cry:
Antworten
 
 
# ...Querdenker 2017-11-11 21:25
Wenn Du in der Vergangenheit etwas am Stadtplatz gebraucht hast, hast Du dann immer beim Eybl geparkt? Ehrlich sein!
Antworten
 
 
# Was braucht Mann&FrauUmdenker- 2017-11-12 10:30
... mit Auto am Stadtplatz???
Ja, ich bin im Jahr keine fünf mal mit dem Auto am Stadtplatz oder Ennskai.

In die private Geldmaschine "Hanggarage" bringt mich keiner rein.
Die Lage der Garage ist dennoch genial,
... nahe am Bahnhof + Stadtplatz.
(gut für gratis Park&Ride ohne SR-Kennzeichen)

Investitionen in den Autoverkehr sind grundsätzlich in die Vergangenheit einer Stadt und ihrer Bewohner gerichtet.
Der Fahrzeugverkehr ist angeblich mit 28%( reicht's überhaupt?) am Klimawandel beteiligt.
Wenn es stimmt, dann muss mit überschüssigem Geld etwas anderes geschehen, als neue Garagen und neue Straßen bauen ... und

wenn...die gute Zukunft der Menschen
das Ziel der Arbeit sein soll...!!!...
Antworten
 
 
# Lieber Garage!,,als abgelaufene ParkuhrHallo liebe Autofahr 2017-11-17 22:57
Ich finde die Garage überhaupt keine Abzocke am Stadtplatz muss man auch bezahlen und über den Steg ist sehr praktisch in ein paar Minuten mitten am Stadtplatz!!
Ist echt toll und man kann endlich in ruhe shoppen, Kaffee trinken und am Markt gustieren .
Das ist früher nicht gegangen denn nach einer halben Stunde hat man auch schon einen Strafzettel am Auto.
Da kannn man z.b. 25 x eine Stunde in der Garage parken
Also ich werde in Zukunft nur mehr in der Garage parken um am Stadtplatz alles zu erledigen ohne Stress und Hektik und die Gedanken das ich vielleicht wieder die Parkuhr abläuft.....
Antworten
 
 
# TomTom 2017-11-19 11:28
Gratis Parkplätze gibts doch immer noch beim Eybl und am Reithoffergelände, wo ist das Problem?
Antworten
 
 
# Mieh intaressiehrte-wurscht 2017-11-11 23:53
wieha dieh uhm 15:09 ah Fohtoh foh dah Nohcht zaum brohcht hahaum, hHah whieha ghehth dhehn dahess?
Antworten
 
 
# Scheint etwasQuerdenker 2017-11-12 10:28
unterbelichtet zu sein :lol:
Antworten
 
 
# Du bistLuckyLuke 2017-11-13 09:57
aber nicht nett. Der stottert halt vor lauter Aufregung. :-?

Mein Tipp ist, totale Sonnenfinsternis. ;-)
Extra bestellt zum Fototermin, dass das lacklose Bauwerk weniger ins Auge fällt. :sad:

Am Tag schockt der Anblick sehr, und das wird noch mehr!! :eek:
Antworten
 
 
# Deutsch lernenHi 2017-11-17 23:02
Deutsch lernen
Antworten
 
 
# FarbeWeltenbummler 2017-11-12 20:06
:o hätt ma do um des Geld (9Mio.) ned a bissal Farb mit anbringen können??

Im ganzen gesehn passt des doch ned wirklich zum Bild wenn ma sich die Umgebung (Ennskai,Stadtplatz) mal so anschaut.

muss ja ned bunt sein, aber so. . . . :-*
Antworten
 
 
# -!!-xy 2017-11-13 08:25
Vorher: Steyr, die alte Eisenstadt.
Neu: Steyr, die rostige Eisenstadt.
Antworten
 
 
# Gute alte Zeit!enemenemu 2017-11-13 10:13
Herrlich, wie in en 60 er Jahren wo noch Autobahnteilstücke eröffnet wurden. Sogar eine Eröffnungsparty vor der Eröffnungsparty vor der Eröffnungsparty hats gegeben.
Antworten
 
 
# ..Roy 2017-11-13 10:39
Versuch mal ein Fahrrad über den Steg zu schieben. Spätestens bei der Hanggarage kommt dann das Aha-Erlebnis, dass das keine so gute Idee war ...
Antworten
 
 
# Fahrrädergutes 2017-11-13 16:27
Fahrräder gehören nicht in die neue Parkgarage und dürfen auch NICHT bei der GaragenAUSfahrt einfahren(bis es zu einen Unfall kommt) - dies müsste eigentlich jeden Radfahrer klar sein, aber manche Supersportler tun dies trotzdem
Antworten
 
 
# WiederumRadler 2017-11-14 13:02
dicke, lange, teure Nägel ohne Spitz und Kopf in Steyr.

Eine autofanatische Stadt schert sich um die Bedürfnisse ihrer Radfahrer einen feuchten Dreck.

Es wird die Zeit kommen, in der sich kein Radfahrer um die Politik&(erInnen) schert!

Es drängt sich der Gedanke auf, dass nur im Rathaus- und Systema-Beschäftigte & Kunden die Garage und den Steg bequem benützen können sollen.
Antworten
 
 
# zzzzBetrachter 2017-11-16 11:25
Was hast du für Bedürfnisse?
Ich kenne da vielleicht eines.
Manche "Radfahrer bräuchten einen eigen Psychologen und zusätzlich nochmal Verkehrserziehung im Verkehrsgarten.....
Antworten
 
 
# Wer zahlts?Herdamit 2017-11-20 16:43
und manche "Betrachter" brauchen eine neue Brille zur alten Lupe.
Dann können sie besser sehen welchen Unsinn sie immer treiben!
Gell ja?
Antworten
 
 
# Zentrale LageEnnsleitner 2017-11-14 20:18
Ich gehe zu Fuß in die Stadt, die zentrale Lage auf der Ennsleite ist genial.
Antworten
 
 
# Ja ja,Radler 2017-11-14 22:03
da hilft der Steg enorm. :-)
Die WeSp ist da mehr als überflüßig. :P
Antworten
 
 
# Stau adPro Westspange 2017-11-17 20:00
Also wer heute (Freitag) zu Mittag am Tabor unterwegs war, hat sich selbst überzeugen können, dass die Westspange schon längst hätte gebaut werden müssen. Kilometer langer stop&go Verkehr mitten im dicht bebauten Wohngebiet. Mir tun die Tausenden Bewohner von der Seifentruhe bis zur Ennserstaße leid. Es ist höchste Zeit, das der Blechwurm an den Stadtrand verlegt wir und somit die Westspange diese Verkehrsströme aufnimmt. Die Nordspange hat es ja bewiesen. Nix würde mehr gehen in Steyr wenn nicht tausende Autos täglich diese Umfahrung benützen würden.
Die Westspange wird ein Segen für die Stadt und seine Bewohner.
Antworten
 
 
# HoffentlichHi 2017-11-17 23:07
Wenn nicht der Herr Bauer "........ sich quer legen würde hätt ma eh sch lange eine!!!!!!
Antworten
 
 
# kontra WeSpnaugenau 2017-11-18 10:55
""Wenn nicht der Herr Bauer "........ sich quer legen würde hätt ma eh sch lange eine!!!!!!""
... und den LKW-Transit auch,
... und die gedankenlosen Befürworter wüssten auch schon, genau wie die Gegener (nicht-Bauern) es immer wussten, dass die WeSp mit Transit ein katastrophaler Fehler für Steyr Stadt+Land ist.
Antworten
 
 
# KFZ-Vermehrungsgegner wussten esRadler 2017-11-18 11:59
schon immer!
Ihnen tut die betroffene Bevölkerung sehr leid.

Pro West-Spange sagt:
"...wer heute (Freitag) zu Mittag am Tabor unterwegs war, hat sich selbst überzeugen können, dass die Westspange schon längst hätte gebaut werden müssen. Kilometer langer stop&go Verkehr mitten im dicht bebauten Wohngebiet. Mir tun die Tausenden Bewohner von der Seifentruhe bis zur Ennserstaße leid. Es ist höchste Zeit,"...

dass die Autofanatiker in Steyr aufwachen und erkennen, immer mehr - und mehr - und ..., ist auf Dauer nicht möglich.
Das beste Beispiel ist die Monsterkreuzung 'Taborknoten'.
Von den Planern in Steyr wurde eine Beseitigung der Stauprobleme dort versprochen. Du hast am Freitag selbst erkennen und gemeinsam mit den Bewohnern erleiden müssen, was dieses Versprechen, wenn es darauf an kommt, wert ist. Einfach nichts.
UND wenn das EKZ doch gebaut wird, was nicht zu hoffen ist, wird es dort mit und ohne West-Spange jeden Tag so zugehen.

Ein Vergleich mit der heutigen Nord-Spange ohne Transit, mit der Zeit mit West-Spange und dem damit verbundenen Transit, ist genauso falsch wie der Vergleich mit dem Taborknoten ohne EKZ- und ohne Berufsverkehr.
Beim Taborknoten mit EKZ und Berufsverkehr wird es genauso stark stauen wie am Freitag.
Das gleiche wird auf der Nord-Spange sein, wenn die West-Spange fertig ist und die Kreuzungen mit Transit-LKW belegt bis verstopft sind.

Die West-Spangen Planer und Befürworter verheimlichen und vertuschen den bis jetzt in Steyr noch unbekannten Transit-Verkehr und seine katastrophalen Auswirkungen in und um Steyr.
Antworten
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren