STEYR/RIED. Nachdem sich Tobias Rattinger erst kürzlich für die U23-Europameisterschaften in Schweden qualifiziert hat, nutzte er die Oberösterreichischen Landesmeisterschaften in Ried im Innkreis, ...

um seine Form auf den kürzeren und flachen Strecken zu testen. Am Samstag konnte sich Rattinger über 1500m in 4:00,74 min den Landesmeistertitel sichern und verwies Julian Kreutzer (IGLA Long life) und Niki Franzmair (TGW Zehnkampfunion) auf die Plätze. Tags darauf versuchte der LAC Athlet das 800m-Rennen von Beginn an schnell zu machen, wurde aber auf der Zielgeraden noch von Niki Franzmair abgefangen. Der Vizelandesmeistertitel und neue persönliche Bestzeit von 1:56,24 min ist aber trotzdem eine zufriedenstellende Leistung, zumal sich Rattinger mitten in der Vorbereitung für die 3000m Hindernis bei der Europameisterschaft befindet.

Philipp Mayrhofer belegte beim 400 m Lauf Rang 2 und wurde Vizelandesmeister in 49,39 Sek.

Bei den zugleich ausgetragenen Landesmeisterschaften der U18-Klasse lief Moritz Heiml über 800m ebenfalls neue persönliche Bestmarke. Seine starke Leistung wird jedoch nicht mit Edelmetall belohnt: In einem stark besetzten Rennen der Nachwuchsklasse wird Heiml 4., läuft aber mit 2:06,06 eine sehr beachtliche Zeit.

Kommendes Wochenende werden sowohl Rattinger als auch Heiml zusammen mit einigen weiteren Teamkolleginnen und Kollegen des LAC Steyr bei den Österreichischen Meisterschaften der U18 und U23 Klassen in Linz antreten.