STEYR. Bereits zum sechsten Mal versammelten sich Gäste, Medien und Sponsoren in der Stadthalle Steyr, um den großen Erwartungen des Team Hrinkow Advarics Cycleang zu folgen. Die Highlights der kommenden Rennsaison ...

bilden die zuletzt stark absolvierte Tour de Taiwan (UCI 2.1), die Oberösterreich Rundfahrt (UCI 2.2) sowie die Österreich Rundfahrt (2.Pro).

Der Kader versprüht echten Teamspirit. Die Stimmung in der Mannschaft ist hervorragend und sämtliche Neuzugänge haben sich gut in Steyr etabliert. Der Kader besteht insgesamt aus 10 Radprofis, die auch in der heimischen Bundesliga wieder angreifen möchten. Diese startet mit dem 60. Jubiläum in Leonding am 22. März 2020.

Neues Material für die Elite Fahrer
Jährlich stößt vor allem der Materialsektor auf großes Interesse. Jedem Fahrer steht dabei das Scorpion SL Disc sowie die Zeitfahrmaschine Tritime zur Verfügung. „Ware die nicht von der Stange kommt“, betonte Dominik Hrinkow. Vom Design bis zum fertigen Aufbau kommt alles aus dem Hause Hrinkow und ist noch dazu dem Endkonsumten anpassbar. Im Zuge der Hrinkow Radhits hatten Radsportfans auch die Möglichkeit, sich über die neuesten Trends zu informieren. Das Team aus dem Hause Hrinkow stand dabei Rede und Antwort.

Finale Phase für Trainingszentrum
Das Publikum in Staunen versetzte Teammanager Alexander Hrinkow, als er mit Freude ein Update über den Status Quo der Bike Akademie präsentierte. Powered by Raiffeisen werden dort in Zukunft Breitensport, Nachwuchs und auch die Elitefahrer ein Komplettangebot unter einem Dach finden. Damit wird nicht nur der gesamte Fuhrpark des Teams sowie alles an Material vor Ort sein, auch Räumlichkeiten für Physiotherapie oder Krafttraining werden zur Verfügung stehen.