22 .02. 2018 um 07:41 Uhr

Entertainment-Tipp

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Newsblog

STEYR. Nachdem Vorwürfen laut wurden, dass drei Mitarbeiter im Steyrer MAN-Werk Nazlieder gesungen hätten, gab es nun eine Reaktion der Geschäftsleitung. Darin wird mitgeteilt, dass MAN sich von den Mitarbeitern getrennt habe ...

Weiterlesen...

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 3018 Gäste und keine Mitglieder online

Fitness-Tipp

Immobilien-Tipp

Personal-Tipp

Friseur-Tipp mit Herz

Auto-Tipp

Kultur & Society

LAUSSA. Bereits voll angelaufen ist der Kartenverkauf für das Kabarett- bzw. die Musikveranstaltung „Das kommt mir Spanisch vor“ mit Ludwig Gsöllpointner und Gottfried Schwarzlmüller. Einen speziellen Mix haben sich die beiden Hobbykünstler dabei einfallen lassen ...

Weiterlesen...

Wirtschaft & Politik

STEYR. Jedes Jahr verwirklichen Tausende von Menschen ihren Traum von der Selbstständigkeit. Der Wirtschaftskammer Oberösterreich zufolge, gab es in Österreich allein im Jahr 2017 rund 39.965 Neugründungen. Doch so verlockend der Gedanke auch sein mag, sein eigener Chef zu sein ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

Die Hexen siegen zum Jahresabschluss

STEYR. Die zuletzt total verunsicherte und durch Erkrankungen und Verletzungen geschwächte U19- Mannschaft der Steyrer Hexen ist vom letzten Spiel vor den Weihnachtsferien mit einem Erfolgserlebnis..

heimgekehrt: In Graz wurden die Alterskolleginnen des Bundesligaklubs UBI Graz klar besiegt. Damit ist hoffentlich der für die Fortsetzung der Meisterschaft so wichtige Impuls geglückt.

Österreichische Meisterschaft U19 weiblich: UBI Graz – DBK Steyrer Hexen 44 : 66 (13 : 21, 15 : 17, 7 : 14, 9 : 14) Auch in Graz mussten die Hexen auf mehrere Stammkräfte verzichten. Die Rumpfmannschaft zeigte aber jenen Kampfgeist, der gegen die deutlich größeren und sehr körperbetont agierenden Steirerinnen die Grundvoraussetzung für einen Erfolg darstellte.

Da man diesmal auch deutlich besonnener zu Werke ging als in den letzten Spielen, wurde der Gegner zwar nicht überrollt, dafür aber gekonnt ausgespielt. Schon nach wenigen Minuten lagen die Hexen um 8 Punkte voran. Graz hielt diesen Abstand allerdings bis in den dritten Spielabschnitt, dann packten die DBK-Mädchen nochmals 9 Punkte drauf und entschieden das Spiel schon vor dem Schlussviertel.

Steyrer Hexen: Julia Munk (25 Punkte), Nina Schaufler (15), Valerie Voithofer (14), Marlene Sperrer (4), Lea Krempl (4), Lisa Öhlinger (2), Hatice Talas (2), Sophie Schnetzinger, Greta Stiksel.

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren