20 .02. 2018 um 14:45 Uhr

Entertainment-Tipp

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Newsblog

STEYR. Renate und Joe Pichler haben auf ihrer KTM 19.000 Kilometer quer durch Zentralamerika und Kuba zurückgelegt. Eine Live-Reportage über diese Abenteuer-Reise wird am 3. März 2018 um 19.30 Uhr im Steyrer Stadtsaal präsentiert ...

Weiterlesen...

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 2846 Gäste und keine Mitglieder online

Fitness-Tipp

Immobilien-Tipp

Personal-Tipp

Friseur-Tipp mit Herz

Auto-Tipp

Kultur & Society

STEYR Das Ensemble „Four Voices of Musical“ gastiert am 23. März 2018 mit einem neuen Programm im Steyrer Stadttheater. Das Quartett präsentiert bekannte Klassiker und moderne Kompositionen aus erfolgreichen Musicals ...

Weiterlesen...

Wirtschaft & Politik

STEYR. Jedes Jahr verwirklichen Tausende von Menschen ihren Traum von der Selbstständigkeit. Der Wirtschaftskammer Oberösterreich zufolge, gab es in Österreich allein im Jahr 2017 rund 39.965 Neugründungen. Doch so verlockend der Gedanke auch sein mag, sein eigener Chef zu sein ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

Valentin Pfeil fährt zur WM nach London

STEYR/WIEN/LONDON. Erfreulicher Zuwachs für das ÖLV-Team, das Österreich im August bei der WM in London vertreten wird. Im Rahmen des Vienna City Marathon lief Valentin Pfeil (LAC Amateure Steyr) mit 2:14:50 auf Rang 11...

und unterbot das geforderte Limit von 2:15:00 um 10 Sekunden. Der von Hubert Millonig trainierte Athlet erzielte damit auch die Neuntbeste jemals eines Österreichers gelaufene Zeit auf der klassischen Langstreckendistanz.

Bei schwierigen Bedingung, teilweise Regen und starker, böiger Wind, begann der Osterösterreicher sehr konstant mit Kilometerzeiten um 3:10 min. Bei der Halbmarathonmarke lag er genau auf Limit-Kurs (1:06:49). Bis KM 30 hatte er Unterstützung durch einen Tempomacher, bis KM 34 teilte er sich mit dem Brasilianer Paulo Paula die Arbeit im Wind.

Auf den letzten sieben Kilometern war es dann ein einsamer Kampf um die entscheidenden Sekunden, der schlussendlich gelang. „Am Ende war es so knapp, aber ich habe alles gegeben. Ich habe heute alles durchgemacht was man sich nur vorstellen kann. Am Anfang hat es etwas gedauert bis ich reingekommen bin, dann ist es aber ganz gut gelaufen. Ich habe versucht mir etwas für den Schluss aufzuheben, aber viel war dann nicht mehr da, die Kombination Regen und Wind laugt einen sehr aus und ist nicht lustig. Auf neue Bestleistung und WM-Norm zu laufen war natürlich ein kalkuliertes Risiko, aber es hat geklappt und ich bin sehr glück bei der WM in London dabei zu sein.“

Beste ÖLV Athletin bei den Frauen war Katharina Zipser (SK Rückenwind) als Elfte in 2:47:23 Std.

Bislang waren für die WM bereits Ivona Dadic (Siebenkampf), Dominik Distelberger (Zehnkampf) und Lukas Weißhaidinger (Diskuswurf) qualifiziert.

Fotocredit: PLOHE

 

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren