19 .02. 2017 um 20:06 Uhr

Entertainment-Tipp

Get Adobe Flash player

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Newsblog

ASCHACH. Eine verletzte Person hat ein Wohnhausbrand in Aschach heute (19.02) gefordert. Um 02:18 wurden die Feuerwehr Aschach und Mitteregg-Haagen zu einem Wohnhausbrand im Ortsteil Leithen alarmiert...

Weiterlesen...

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 2120 Gäste und keine Mitglieder online

Immobilien-Tipp

Friseur-Tipp mit Herz

Kultur & Society

Joesi Prokopetz geht am 13.03.2017, präzise an seinem 65. Geburtstag, in Pension, bezieht Rente, geht ins Ausgedinge, zehrt vom Altenteil. Er hat keine Angst vor einem Pensionsschock, denn nichts tun müssen, ...

Weiterlesen...

Sport

STEYR. Mit großen Erwartungshaltungen startet das Team Hrinkow Advarics Cycleang in die dritte Rennsaison. Dies wurde Freitag Abend von Teammanagement, Sponsoren und Fahrern bei der Teampräsentation in der Stadthalle Steyr verlautbart ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

Hohe Auszeichnung für Seniorenbund-Bezirksobfrau Ursula Voglsam

STEYR. Am Donnerstag, dem 22.12.2016, wurde Frau  Ursula Voglsam, Obfrau des OÖ. Seniorenbundes Bezirk Steyr-Stadt, in Linz vom Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer das Silberne Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich überreicht ...

Foto © Land OÖ
v.l.n.r.:
1.Reihe: OÖSB LGF Mag. Franz Ebner, OÖ LH Dr. Josef Pühringer, BO GR Ursula Voglsam, STR Gunter Mayrhofer, SB Steyr-Stadt  Sozialreferentin Ilse Itzlinger, Bgm. a. D. LO-Stv. DI Friedrich Gabriel   
2.Reihe: ÖVP Steyr-Stadt Bez.-Sekretär Philipp Eichinger, LAbg. Mag. Ing. Regina Aspalter, SB Steyr-Stadt OG Walter Gabath


 

Kommentare  

 
# Die VolksparteiFopperei 2017-01-24 10:49
Das silberne Verdienstzeichen???
des Landes Oberösterreich???
wurde der „ Black Granny“ überreicht!
Einfach Toll!!

Aber was hat sie für die Steyrer Senioren tolles geleistet? Da wird leider nichts berichtet.
Weil sie nichts für Pensionisten geleistet hat?

Vielleicht weil sie auf Kosten der Pensionisten ihre Zustimmung zum „8Promill-Pensions-Erhöhungs –Beleidigungssatz“,
geleistet hat.
Diese ÖsterreichischeVolklosenPartie traut sich das zu prämieren und zu feiern.
Alle Achtung!!
Das ist die perfekte Wähler-Verscheuchungs-Großakti on der 2. Republik.

Gratulation Herr nochLandeshauptmann Püringer,
Gratulation Frau, Obfrau des OÖ. Seniorenbundes Bezirk Stadt Steyr, Voglsam,

wir danken euch!
und vergessen‘s nie !!

Gleichviel Gutes! und LG.
Die G’foppt’n!
Antworten
 
 
# unstimmige Sacheadazu 2017-01-25 09:20
Eine so hohe Auszeichnung ist für eine so kleine Bezirksobfrau die falsche Wahl.
Die kann sie ohne Hilfsmittel nie sehen.
Bestimmt hat sie gar keine Freude damit.
Antworten
 
 
# Handeln statt raunznPensionsanwärter 2017-01-25 11:44
Die Pensionisten sind selbst schuld wenn sie bisher nicht mehr bekommen haben.

Die Auswahl der Vertreter lässt nichts anderes zu. Millionäre als Chefverhandler (Blecha&Khohl) haben schon genug eingesteckt und denken daher, für arme Schlucker reicht das. Die in Afrika haben immerhin noch weniger.

Die Pensionisten-Obleute sind nur fürs kassieren und Mittglieder belustigen da.
Antworten
 
 
# 100 prozentigeZustimmung 2017-01-26 10:47
Warum unter diesen Bedingungen und bei diesen Ergebnissen die Leuten noch Mitglieder bei den Pensionistenvereinen sind wissen die meisten gar nicht mehr.

Das ist in etwa so, wie wenn jemand Jahrzehnte bei einem Musikverein ist der genau so lange nichts von sich hören lässt und am Ende des Jahres immer berichtet was andere Vereine an Konzerten zustande gebracht haben.
Und was sie selbst alles daran gehindert hat etwas zu tun.

Zum Beispiel, das es im Winter zu kalt und im Sommer zu heiß war.
Und das es ganz besonders gravierend war, dass die Bierpreise die ganzen Jahre so hoch und unbezahlbar waren, und man daher der Musikkapelle absulut nicht zumuten konnte mit trockenen Kehlen zu spielen.
Antworten
 
 
# Die Rache dernaugenau 2017-01-28 12:49
eigen Trägheit folgt am Fuße.
Das bekommt dezeit die OÖ.ÖVP auf allen Ebenen leidvoll zu spüren.

Wäre der an oberster Stelle angesiedelte kleine Hupfer schon vor der letzten LT-Wahl von seinem Sessel geputzt worden könnten die Landes-ÖVP-ler heute ohne dem eigenen Henker regieren.

Hätten die Steyrer ÖVP-ler von allem Anfang an einen von sich aus existenzfähigen auf ihren höchsten Sessel gesetzt, wären sie bestimmt immer noch die Nummer zwei.
Da er aber immer noch auf ihm wie ein Abzugsbild klebt, werden die Neos bestimmt bald ihren Platz einnehmen.
Antworten
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren