STEYR/OÖ. Für die Star Movie Kinos ist die betriebliche Energiewende bereits Realität. Seit Jahren werden erfolgreich Projekte rund um Energieeffizienz und erneuerbare Energie umgesetzt. So heizen die Star Movie Center Dietach und Wels bereits mit CO2-neutraler Hackschnitzel-Biomasse ...

Die Heizanlagen stammen von einem oberösterreichischen Hersteller. Um die Hackgutversorgung kümmern sich lokale Landwirte. Star Movie Geschäftsführer Hans-Peter Obermayr: „Mit unseren Biomasseheizungen heizen wir umweltfreundlich. Durch die kurzen Transportwege der Hackschnitzel sparen wir zusätzlich CO2.“

Für die Wärmeversorgung eines Kinocenters mit mehreren Sälen und Gastronomiebetrieben sind rund 250.000 Kilowattstunden Heizenergie pro Jahr erforderlich. Diese entspricht dem Energieverbrauch von rund 70 Haushalten. „Durch die gute Dämmung und intelligente Regelungstechnik wurden unsere Standorte in den letzten Jahren zu Niedrigenergie-Kinos getrimmt“, so Obermayr. Neben den klimaneutralen Heizanlagen befinden sich auf allen Kinodächern Photovoltaik-Module mit denen man bereits 50% des Jahresstromverbrauchs selbst produziert. Als nächsten Schritt am Weg zum Grünen Kino will man den Verpackungsmüll reduzieren und auf kompostierbares Material umstellen.

Unten: Angenehme Temperaturen dank nachhaltiger Biomasse-Heizung in den Star Movie Kinosälen. Foto © Star Movie.