24 .11. 2017 um 21:18 Uhr

Entertainment-Tipp

Get Adobe Flash player

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Newsblog

ST.MARIEN / HOFKIRCHEN. Die Schülerin Anja Bimmelmair aus St.Marien legte an ihrem 17. Geburtstag die praktische Prüfung ab und ist jetzt die jüngste Privatpilotin im Land. Laut Fluglehrer Gerald Hiesmayr ...

Weiterlesen...

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 4133 Gäste und keine Mitglieder online

Friseur-Tipp mit Herz

Personal-Tipp

Immobilien-Tipp

Auto-Tipp

Kultur & Society

STEYR. Die Feierlichkeiten zum 20-jährigen Jubiläum des Kulturhauses röda finden nächste Woche ihren Höhepunkt. Auf dem Programm stehen der Film "20 Jahre röda - wie es dazu kam" am 1.12. sowie der röda-Ball am 2.12. ...

Weiterlesen...

Sport

STEYR. Regionale Unternehmen für den neuen Weg des SK Vorwärts zu begeistern, ist eines der großen Ziele des Wirtschaftsbeirates. Mit Reform Fenster und Türen konnte nun die nächste Partnerschaft ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

Neues aus dem Rathaus im November

STEYR. Bei der vergangenen Sitzung des Stadtsenates wurde das Budget für das Jahr 2018 vorgelegt. Der ordentliche Haushalt weist Einnahmen in der Höhe von 131.966.400 Euro und Ausgaben ...

in der Höhe von 134.432.400 Euro aus. Der budgetierte Abgang beträgt 2.466.000 Euro. Im außerordentlichen Haushalt für 2018 sind Ausgaben und Einnahmen in der Höhe von 10.743.400 Euro vorgesehen. Im Gemeinderat steht das Budget 2018 am 14. Dezember 2017 auf der Tagesordnung.

Im Nachtrags-Voranschlag geringeres Minus

Auch der Nachtrags-Voranschlag für das Finanzjahr 2017 stand auf der Tagesordnung der vergangenen Sitzung des Stadtsenates. Die Einnahmen des ordentlichen Haushalts erhöhten sich von 129.551.900 Euro auf 136.817.200 Euro. Die Ausgaben erhöhten sich von 132.138.500 Euro auf 138.544.400. Der ursprüngliche Abgang im ordentlichen Haushalt in Höhe von 2,59 Millionen Euro konnte somit um 0,86 Millionen auf 1,73 Millionen Euro reduziert werden. Im außerordentlichen Haushalt sind Einnahmen und Ausgaben in Höhe von 12.898.000 Euro vorgesehen. Die Erhöhung beträgt hier jeweils 5.226.300 Euro.

Curling Club bekommt Förderung für Eisbahn

Die Stadt Steyr wird gemeinsam mit dem Tourismusverband und Stadtmarketing den Curling Club Steyr mit insgesamt 25.000 Euro unterstützen. Diesen Betrag wird der Curling Club für den Betrieb einer Eisbahn auf dem Stadtplatz verwenden. Der Curling Club verpflichtet sich, diese Eisbahn in der Weihnachtszeit 2017/2018 und zumindest in den beiden Folgejahren jeweils von 27. Dezember bis zum Ende der dritten Kalenderwoche des jeweils darauffolgenden Jahres zu betreiben. Die Eisbahn steht für Curling-Wettkämpfe, für Stockschützen-Turniere und für den Eislaufsport zur Verfügung. Der Stadtsenat beschloss eine dementsprechende Vereinbarung mit dem Curling Club.

Neue Verglasungen im Stadtsaal

Die zum Teil schon blinden Verglasungen im Stadtsaal müssen ausgetauscht werden. Der Stadtsenat gibt dafür 20.280 Euro frei.

Industriestraße: Gehsteig wird saniert

Der Gehsteig an der Industriestraße gegenüber der Sonderschule wird auf einer Länge von 52 Metern saniert. Der Stadtsenat gibt dafür 16.200 Euro frei.

Sanierungen im ehemaligen Kloster Gleink

Im ehemaligen Benediktiner-Kloster Gleink stehen Sanierungarbeiten auf dem Programm. Die Stadt plant, dieses Projekt der Pfarre Steyr-Gleink mit insgesamt 65.000 Euro (aufgeteilt auf drei Jahre) zu unterstützen. Für heuer sollen 20.000 Euro beigesteuert werden. Der Stadtsenat beantragt beim Gemeinderat, einen dementsprechenden Beschluss zu fassen.

Sanierung des „Alten Wirtschaftshofs“

Die Stadt fördert die Sanierung des sogenannten Alten Wirtschaftshofs (Schlüsselhofgasse 65) mit insgesamt 20.000 Euro. Für heuer gibt der Stadtsenat 10.000 Euro frei. Die Stadt hat den Alten Wirtschaftshof im Jahr 2014 an ein privates Unternehmen verkauft. In dem ehemaligen Zehenthof des Stiftes Garsten befinden sich nun auf etwa 2620 Quadratmetern Nutzfläche 39 barrierefreie Wohneinheiten.

 

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren